GExtension | Datenbank mit Plesk-Webspace

  • In diesem Lexikon Eintrag erklären wir Ihnen, wie Sie das Problem mit der MariaDB Version auf Plesk für GExtension beheben können.

    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

    bevor Sie mit der Einrichtung beginnen, sollten Sie sich mit den Grundlagen von Docker-Volumes vertraut machen.

    Ein ausführliches Tutorial hierzu finden Sie in unseren Lexika.

    Entsteht folgender Fehler, so ist eine veraltete MySQL oder MariaDB-Version vorhanden.

    Um dieses Problem zu beheben nutzen wir nun einen Plesk Docker-Container.
    Zunächst suchen wir das MariaDB Docker Image:

    Nachdem der Docker-Container angelegt und ausgeführt wurde erhalten wir Einstellungs-Möglichkeiten.

    Wir deaktivieren das automatische Port-Mapping und wählen den extern erreichbaren Port.
    In unserem Beispiel wählen wir den Port 6606. Nutze nicht den Port 3306 der ist bereits an den Datenbankserver von Plesk vergeben!!!
    Wir nutzen /var/docker/mariadb als permanenten Speicher für unseren Docker Container.
    Bevor Sie den Container starten, sollten unbedingt beide Werte für das Volume-Mapping.
    Auf der linken Seite definieren wir den Wert den der Docker für die Ablage nutzen soll. Nutzen Sie hier: /var/lib/mysql
    auf der rechten Seite definieren wir den Ablageort auf dem echten Server. Nutzen Sie hier: /var/docker/mariadb

    Zum Schluss fügen wir noch die Umgebungs-Variable MYSQL_ROOT_PASSWORD an. Diese definiert das Root-Passwort für die Datenbank.



    Nun legen wir den Datenbank-Server in Plesk an. Dies ermöglicht uns die einfache Verwaltung über PHPMyAdmin und Plesk.

    Sofern das angeklickt wurde legen wir einen neuen Datenbankserver wie folgt an:
    IP: 127.0.0.1
    Port: Gewählter Port
    Nutzer: root
    Passwort Gewähltes Passwort

    Extern ist der Server nun unter IP:6006 erreichbar. So können wir GExtension mit aktueller DB betreiben